Crysis Remastered Trilogy

2007, 2011 und 2013 – die ursprünglichen Erscheinungsjahre der in dieser Crysis Remastered Trilogy befindlichen Spiele. Crysis hatte damals schon einen sehr guten Ruf, hatte aber dadurch auch das Problem seiner Ressourcenfräßigkeit. „(But) Can it run Crysis“ wurde zu einem Synonym leistungsstarker Hardware, denn um das Spiel in den Einstellungen „Ultra“ und somit in seiner grafischen Pracht spielen zu können, wurde einem damaligen System viel abverlangt. Wir haben uns nun aber die Trilogy für die Playstation 4 angesehen und möchten euch kurz und bündig erzählen, ob der Einstig Anno 2021 lohnt.

Die Hardware hat sich mittlerweile weiterentwickelt und auch Cross System Entwicklung darf heute nicht mehr fehlen. Wo sich Entwickler früher auf ein Hauptsystem konzentriert und Versionen für Konsole oder anders herum den PC nachlieferten, gibt es heutzutage nur noch selten. Demnach dürfen auch wir nun die Crysis Remastered Trilogy auf der Playstation 4 genießen und möchten nun die Frage klären, ob Crytek die Spiele für die aktuelle Zeit fit gemacht hat und ob sie auch immer noch so viel Spaß wie früher machen. Ich kann mich genau erinnern, wie viel Zeit ich in Crysis 2 gesteckt habe, weil mir das Setting und auch die Möglichkeiten total angesprochen haben. Also hat diese Trilogy auch nostalgischen Wert für mich.

Crysis Remastered Trilogy

Crysis Remastered:
Eine einfache Rettungsmission entwickelt sich zum mörderischen Krieg, als außerirdische Eroberer eine Inselkette in der Nähe Nordkoreas überrennen. Der Supersoldat Prophet, ausgerüstet mit einem mächtigen Nanosuit mit verbesserter Geschwindigkeit, Rüstung und Tarnmantel-Eigenschaften, stellt sich ihnen entgegen. Mit einem breiten Arsenal an modularer Waffentechnik passen Spieler ihre Taktik und ihre Ausrüstung ganz an ihren Spielstil an, um ihre Feinde in einer riesigen Sandbox-Welt zu dominieren.

Crysis 2 Remastered:
Aliens kehren zu einer Welt zurück, die vom Klimawandel zerstört wurde. Als die Invasoren dabei sind, New York City zu zerstören und letztlich die Auslöschung der gesamten Menschheit droht, stehen nur Prophet und sein Anzug in ihrem Weg. Ausgerüstet mit dem verbesserten Nanosuit 2.0 modifizieren Spieler ihren Anzug und ihre Waffen in Echtzeit und schalten mächtige Fähigkeiten frei, um das Überleben der Menschheit zu sichern.

Video vom Kanal Nick930 in dem er die klassischen mit den remastered Teilen vergleicht.

Crysis 3 Remastered:
New York City hat sich in einen weitläufigen Regenwald inmitten der Trümmer verwandelt, beschützt von einem gigantischen Nanodome. Prophet muss sich gegen menschliche und außerirdische Kräfte behaupten und sich durch sieben einzigartige Distrikte kämpfen. Dabei steht es ihm dank der überlegenen Technologie des Nanosuits frei, ob er sich für rohe Gewalt oder Stealth entscheidet, um seine Ziele zu erreichen. Mit seinem tödlichen Predator-Bogen wird es auf keinen Fall langweilig.

Crysis Remastered Trilogy | Die Story des Prophet

Die ursprünglichen Versionen des Spieles liefen auf 720p mit maximal 30 FPS. Hier hat Crytek nun eine Schippe draufgelegt und hat in den Next-Gen-Konsolenfassungen (Xbox Series X und Playstation 5) auf 1080p oder 4K Auflösung mit 60 FPS erweitert. Dies liegt natürlich daran ob ihr im Grafik- oder Performancemodus spielt.
Man merkt auch deutlich, dass sich die Texturen so stark verbessert haben, dass man Schriftzüge mittlerweile auch im ungünstigen Winkel lesen kann. Zu nennen ist zB in Crysis 2 die Stelle wo es Richtung Gouhld geht. Auf der linken Seite finden wir ein Schild welches den Schriftzug „Out last Line of Defense – Join the Corpse“ ziert. Wenn wir in den alten Versionen ungünstig standen, dann wirkte der Rest der ersten Phrase sehr verwaschen und kaum lesbar. Aber nicht nur in Schriftzügen und Häuserfronten beweisen die Macher, dass es besser geht, sondern in allen Texturen – von Stein und Pflanzen bis hin zu Waffen und Fahrzeugen und sonstigen Gebilden. Partikeleffekte, dynamische Licht- und Feuerquellen sowie der Schattenwurf wurden ebenfalls für die Remastered Trilogy angepackt. Man mag es dem ersten Teil vielleicht nicht so ansehen, aber in Crysis 2 und 3 wird dies so richtig deutlich. Wirkliches Ray Tracing ist wohl nur auf dem PC verfügbar, auf der PS5 greift Crytek nur auf Screen Space Reflections zurück. Das Verfahren ist im Gegensatz zu Ray Traycing nicht so rechenintensiv, da auf schon gerendertes Material zurückgegriffen und in nassen Oberflächen Verwendung findet. Wer mit Ray Tracing bisher nicht in Berührung gekommen ist, der wird den Unterschied kaum feststellen – atmosphärisch ist es allemal.

Man muss es erwähnen, denn die Möglichkeit besteht den Dualsense Controller mit in das Spiel mit einzubinden.
Leider hat man die Chance bei Crysis Remastered Trilogy vertan und so haben wir lediglich die Vibrationen, wenn wir Abfeuern oder getroffen werden. Die Trigger sind leider nicht mit einem Widerstand versehen, sodass ihr ein etwas realistisches Gefühl eines Abzugs vermittelt bekommt. Der Controller-Lautsprecher wird für Funksprüche, die euch hin und wieder im Spiel begegnen, genutzt. Wenn wir gerade beim Thema „Sound / Ton“ sind, in vielen Zwischensequenzen von Crysis 2 und auch 3 ist es vorgekommen, dass die Dialoge so gedämpft waren, dass ich kaum etwas verstanden habe. Auch habe ich in den Optionen mit einigen Einstellungen rumgespielt und konnte mir diese Problematik nicht wirklich erklären.

Schade ist auch, dass bei der Crysis Trilogy Crysis Warhead fehlt. Dieses gab es als eigenständige Erweiterung zu Crysis – eine Installation des Ursprungstitels war nicht nötig – und gab euch die Möglichkeit als Sergeant Michael „Psycho“ Sykes zu spielen und die Erlebnisse aus Crysis 1 aus seiner Sicht zu erleben. Es ist nun kein Beinbruch, dass dieser Part fehlt, aber interessant, für die Spielerschaft, die damals keine Möglichkeit hatten die Titel zu genießen, wäre es schon gewesen.

Crysis Remastered Trilogy

Inhalt
Grafik
Preis / Leistung
Gameplay
Ton
Technik

Summary

Crytek hat uns die Konsolen-Fassung von Crysis Remastered Trilogy zur Verfügung gestellt, weswegen sich unser Review auch daran orientiert. Crysis 1 Remasterd war für den PC schon 2020 verfügbar. Durch die Trilogie ist es nun auch erstmals möglich Crysis 2 und 3 in aufpolierter Form zu erleben. Crysis 2 Remastered und Crysis 3 Remastered profitieren von einer stark überarbeiteten Beleuchtung und aufwändigeren Texturen, die mehr Details zeigen. Was viele Shooter Fans erfreuen dürfte ist, dass die neue Titel mit 60 FPS laufen was sich auch auf die Spielbarkeit auswirkt. Leider nutzt man nicht das technische Potential der Playstation 5 Peripherie, ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt. Was allen klar sein dürfte ist, dass auch die Konsolenfassung gegenüber der PC Fassung Abstriche hinnehmen muss, die aber aus meiner Sicht den Spielspaß und auch der Qualität in nichts nachstehen.

4.5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen

Review

Borderlands 3 Ultimate Edition

„Hey, willst du eine Geschichte hören? Eine Geschichte von Abenteuern“. So dürfen wir in das Abenteuer rund um Pandora in Borderlands 3 starten. Mit Hilfe von 2K Games dürfen wir uns in ein wahnsinnig witziges Abenteuer rund um Claptrap und vier neuen Klassen stürzen. Wir haben uns auf der Playstation 5 in diese Abenteuer gewagt […]

Erfahre mehr
Review

The Dark Pictures: House of Ashes PS5

Von den Until-Dawn Machern wurde nun das neuste Meisterstück der Dark Pictures Anthology veröffentlicht. In House of Ashes dreht sich nicht nur alles um den Irak Krieg, sondern um eine Talfahrt direkt in die Hölle. Aber wer hätte es gedacht, wenn man doch schon andere Teile von Supermassive kennt. Turbulent und Ereignisreich geht es auch […]

Erfahre mehr
Review

Sniper Ghost Warrior Contracts 2 PS5

Mit freundlicher Unterstützung von Koch Media und CI Games haben wir ein Exemplar von Sniper Ghost Warrior Contracts 2 für die PS5 zur Verfügung gestellt bekommen. Hier durften wir einen Einblick in den neuen Titel gewinnen und möchten euch mit unserem Bericht nun aufzeigen, ob sich der neue Scharfschützen-Titel für Konsole lohnt, oder ob CI […]

Erfahre mehr