The Elder Scrolls Online (ESO) - High Isle
Review

The Elder Scrolls Online (ESO) - High Isle

Pubisher: Bethesda Softworks • Developer: ZeniMax Online Studios • Release: 05.04.2022
* Das Spiel wurde uns für das Review zur Verfügung gestellt
Zum achten Geburtstag von The Elder Scrolls Online (ESO) gab es die neuen Kapitel High Isle und Legacy of the Bretons. Diese Erweiterung verspricht eine spannende Geschichte voller Täuschung und Korruption, eingebettet in idyllische Küstenstädte. Aber kann diese Erzählung der bereits umfangreichen Welt von ESO wirklich einen Mehrwert bieten?

Inhalt und Gameplay

Die Handlung des neuen Kapitels dreht sich um politische Intrigen und den berüchtigten Drei-Banner-Krieg. Während ein Gipfeltreffen von der ehrenwerten Gesellschaft der Standhaften veranstaltet wird, verfolgt der Aufstrebende Orden anarchische Ziele im Verborgenen. Abenteurer durchstreifen die Dschungel der Gefängnisinsel Amenos, nördlich der High Isle. Diese üppige Gegend beherbergt politische Gefangene, Kriminelle und Dissidenten, die eine schelmische Rolle in der Geschichte spielen. Das Erkunden dieser beiden Zonen bietet den Spielern reichlich zu tun, mit zusätzlichem Inhalt, der überall verstreut ist. Es gibt immer neue Quests oder interessante Gegenstände zu entdecken und hunderte Stunden Spielinhalt zu genießen.

Neue Inhalte

Wie gewohnt bringt das neue Kapitel eine Vielzahl an Inhalten mit sich:

  • Neue Zonen: High Isle und Amenos
  • Neue Quests: Politische Intrigen rund um den Drei-Banner-Krieg
  • Neues Kartenspiel: Tales of Tribute - Ein einzigartiges Punktesammelspiel
  • Neues Weltereignis: Volcanic Vents
  • Neuer Raid: Dreadsail Reef

High Isle und Amenos

High Isle ist eine malerische Insel, die als Paradies in Tamriel dargestellt wird. Sie liegt im westlichen Teil des Systres-Archipels und bietet eine Mischung aus üppigen Landschaften, beeindruckenden Küstenstädten und historischen Bauwerken. Die Insel zeigt eine reiche Kultur und eine Vielzahl von architektonischen Stilen, die von mittelalterlichen europäischen Vorbildern inspiriert sind. Die Städte und Gebäude sind detailreich gestaltet, mit prächtigen Schlössern, befestigten Mauern und gut gepflegten Gärten. Zu den bemerkenswerten Orten gehören Turnierplätze, die prächtigen Küstenstädte und das politische Gefängnis auf der Insel Amenos. High Isle bietet eine visuell beeindruckende Umgebung, die durch die detaillierte Gestaltung von Flora und Fauna hervorsticht. Die Landschaften sind lebendig und vielfältig, von dichten Dschungeln bis hin zu malerischen Stränden und felsigen Klippen. Die Gebäude auf High Isle sind mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Schlösser und Festungen erinnern an mittelalterliche europäische Burgen, während die Städte eine Mischung aus Eleganz und Funktionalität zeigen. Die visuelle Gestaltung wird durch verschiedene Effekte ergänzt, wie dynamisches Wetter, realistische Wasserreflexionen und atmosphärische Lichtstimmungen, die die Tages- und Nachtzyklen im Spiel darstellen. Die Beleuchtung verstärkt die Atmosphäre, indem sie das Sonnenlicht durch das Blätterdach der Wälder filtert und die Schatten der Gebäude und Mauern betont.

Amenos ist eine düstere und gefährliche Gefängnisinsel nördlich von High Isle. Sie dient als Gefängnis für politische Gefangene, Kriminelle und Dissidenten. Die Insel ist dicht bewaldet und voller üppiger Vegetation, was sie sowohl schön als auch bedrohlich macht. Amenos bietet eine dichte Dschungelumgebung, die von hohen Bäumen, dichten Unterholz und tropischer Flora geprägt ist. Diese Landschaft vermittelt eine bedrückende und klaustrophobische Atmosphäre, passend zu ihrem Status als Gefängnisinsel. Die Insel beherbergt mehrere Lager und Verstecke der Gefangenen, sowie Ruinen und andere verborgene Orte, die in die Geschichte und Quests des Spiels eingebunden sind. Die Dschungel von Amenos sind visuell beeindruckend, mit detaillierten Pflanzen, Ranken und Bäumen. Die Vegetation ist dicht und vielfältig, was der Insel ein Gefühl von Wildnis und Unberechenbarkeit verleiht. Die wenigen menschlichen Strukturen auf der Insel sind meist provisorisch und rau, passend zum rauen und ungezähmten Charakter der Insel. Es gibt Lager aus Holz und improvisierten Materialien, die den Überlebenskampf der Insassen widerspiegeln. Die Insel nutzt eine Vielzahl von Effekten, um die Atmosphäre zu verstärken, einschließlich Nebel, der durch die Bäume zieht, und das Rauschen von Wasserfällen und Flüssen. Die Wettereffekte, wie Regen und Stürme, tragen zur düsteren und bedrohlichen Stimmung der Insel bei. Die Beleuchtung ist oft gedämpft, mit Sonnenstrahlen, die durch das dichte Blätterdach brechen und mystische Lichtspiele erzeugen.

Weltereignis: Volcanic Vents

Die Volcanic Vents sind neue Weltereignisse. Spieler aus ganz Tamriel schließen sich zusammen, um einen gemeinsamen Feind zu besiegen. Der Endboss für die Weltereignisse könnte etwas stärker sein, aber das Gefühl, wieder mit anderen Spielern bei diesen Ereignissen zu kollaborieren, macht immer großen Spaß. Angelehnt sind diese Volcanic Vents and die Dunkelportale aus dem Main Game, die damals ihre Ankerketten ausstreckten.

Dreadsail Reef

Das Dreadsail Reef ermöglicht es bis zu 12 Spielern, sich einer Schar lästiger Piraten und schrecklicher Monster zu stellen. Es beginnt damit, dass die Gruppe eine von Feinden gehaltene Insel stürmt und die Spannung im Laufe der Expedition zunimmt. Ähnlich in Größe und Umfang wie Rockgrove aus dem ESO: Blackwood-Kapitel. Die Bosse sind abwechslungsreich mit mehreren "Mechanics", die einen auf Trab halten.

Kartenspiel: Tales of Tribute

Tales of Tribute, ein Spin-off-Digital-Kartenspiel, ist das Highlight des DLCs. Dies ist ein einzigartiges Punktesammelspiel, das in High Isle seinen Ursprung hat. Ähnlich wie bei The Witcher 3´s Gwent lässt sich Tales of Tribute nur in dafür vorhergesehnen Lokalitäten spielen. Zu Beginn jeder Partie wählen die Gegner aus vier einzigartigen Decks, um das Tavernen-Deck zu füllen. Diese Karten werden in der Mitte des Tisches platziert, damit die Spieler sie mit Münzen kaufen und ihre Hände aufbauen können. Decks umfassen eine Reihe von Karten, die wie eine Farbe bei traditionellen Spielkarten zusammengehören. Es gibt viele Strategien, die man mit acht einzigartigen Decks ausprobieren kann, die jeweils etwa 20 Karten enthalten und alle unterschiedliche Mechaniken und Kombinationen bieten. Jeder Sieg bringt verlockende Belohnungen durch ein Rangsystem, wie Einrichtungsgegenstände, Transmutationssteine und sogar das Vorantreiben einer Handlung durch Wettkämpfe gegen bestimmte NPCs. Während die Quests nicht besonders lang oder aufregend sind, ist Tales of Tribute sehr süchtig machend, sobald man den Dreh raus hat.

Die Kehrseite der Medallie

Der größte Nachteil von High Isle ist der Mangel an Allianzkrieg-Spieler-gegen-Spieler (PvP) Inhalten. Zenimax Studios möchte die Leistung des MMOs verbessern, bevor sie den Allianzkrieg ausbauen. Das ist schade, da sich die Hauptgeschichte auf den Drei-Banner-Krieg bezieht und eine Art narrative Verknüpfung so leicht umzusetzen wäre.

Bildquelle: Bethesda Media

The Elder Scrolls Online (ESO) - High Isle

Zusammenfassung

Präsentation (Grafik)
90%
Gameplay
80%
Inhalt
80%
Preis / Leistung
90%

Fazit

Insgesamt bietet The Elder Scrolls Online: High Isle und Legacy of the Bretons eine reichhaltige Erweiterung für langjährige Fans und neue Spieler gleichermaßen. Die neuen Abenteuer und Charaktere sind eine Freude, auch wenn einige Aspekte, wie die PvP-Inhalte, zu kurz kommen.
85%
XBox Series X
Zum Angebot *
Pro
+
Wunderschöne neue Zonen mit reichhaltiger Kultur und Architektur
+
Gut geschriebene und sympathische Charaktere
+
Fesselndes neues Kartenspiel Tales of Tribute
+
Dreadsail Reef & Vulkanische Entlüftungen als neue Beschäftigung
Contra
-
Hauptgeschichte wirkt weniger beeindruckend
-
Fehlender ikonischer Bösewicht
-
Mangel an PvP-Inhalten
* In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf gelangt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Neuste Artikel